Willkommen

bei Rudis Antriebstechnik

Modellbautechnik Heise.Alles rund um den Modellbau


Anhand dieses Bauberichtes möchte ich zeigen,dass man sich eine kleine Hydraulikpresse mit einer Presskraft von etwa 3 to selbst bauen kann.Der Vorteil dieser Presse liegt in der Tatsache,dass ich auch einen Rückhub habe.Wenn man Blechteile in Formen drückt,sind diese mit unter schwer zu trennen.Bei dieser Presse legt man nur einen Hebel um und zieht die beiden Formhälften wieder auseinander.

Auf diesem Foto sehen Sie die fertige Presse.Die Höhe der Presse bertägt innen 500 mm und die Breite beträgt 300 mm.
Dei beiden Seitenteile bestehen aus 4- Kantprofil 100x100mm.Ober und Untergurt sind aus U - Profil mit 100 mm Breite.Dieses ist jeweils mit der flachen Seite nach innen gedreht worden.
Die beiden Seitenteile sind winklig abzusägen und zu entgraten.Das U -Profil auf der Oberseite soll den Zylinder tragen.Desshalb muß man in der Mitte des Profiles eine entsprechende Bohrung für die Kolbenstange anbringen und auch für die Zylinderverschraubung. Wenn dann der Zylinder in den U - Träger passt und verschraubt ist kann man im unteren Träger noch einige Gewinde anbringen,um ein späteres spannen von Werkzeugen zu erleichtern.Ich habe ein Aluprofiel mit Nuten aufgeschraubt und kann so sehr flexibel spannen.
Die Einzelteile wie Zylinder , Pumpe mit Öltank und Winkeleisen habe ich auf einem Schrottplatz gekauft. Der Zylinder und die Handpumpe sind aus einem LKW.Mit dieser Einheit wird dort das Führerhaus gekippt.Eventuell sind auch Werkstätten ein Beschaffungsort.



Hat man alle Teile fertig ,werden diese gut miteinander verschweißt.Zum besseren Halt habe ich aus Winkeleisen noch ein paar Füsse an die Seite geschweisst. Jetzt kann der Zylinder montiert werden.Meist findet man am Ende der Kolbenstange nur ein Gewinde.Für dises Gewinde sollte man sich eine Werkzeugaufnahme drehen. In der Industrie verwendet man sogen .Spannzapfen.Diese klemmen und zentrieren sich beim spannen selbstständig. Auf den Foto's sehen Sie ,wie soetwas aussehen kann.Den Spannzapfen kann ich dann in jedes weitere Werkzeug schrauben um es zu spannen.Das neue Werkzeug benötigt nur ein entsprechendes Gewinde in seiner Halteplatte. Auf dem letzten Foto sehen Sie ein 90 Grad Biegewerkzeug .Damit kann man Bleche bis 3 mm abwinkeln und auch biegen. Diese 3 Fotos zeigen noch weitere Anwendungen der Presse.

Ich hoffe,ich konnte ein paar Anregungen zum Bau einer eigenen Presse geben.An dieser Stelle möchte ich Kalle noch für seine Hilfe danken.Er hat mir beim besorgen der Teile geholfen und das Gestell verschweißt.